10 Kommentare zu “Es gibt keinen Weihnachtsmann

  1. Diese Aktion ist eine gute erfindung!
    Ich habe sie auf dem hannoveraner kirchentag kennen gelernt. Letztes jahr hatte ich vergessen darauf hinzuweisen. Gut, dass es JETZT HIER steht.
    Zum welttoilettentag schrieb ich dafür letztes jahr ewtas…

  2. Ja, ich gebe zu, ich bin auch ganz zufrieden mit mir, auf die Anti-Weihnachtsmann-Kampagne hingewiesen zu haben. 😉

    Was den Welttoilettentag betrifft: Darüber zu schmunzeln ist ein Humor, den man sich buchstäblich leisten können muss. Aber das wissen Sie ja.

  3. Hm. Ich habe die Homepage dort zugegebenermaßen nur überflogen, aber mir kommt die Aktion wenig überzeugend vor. Ist nicht eigentlich unser gesamtes Weihnachtsgetue nur äußerst lose mit dem Christentum verbunden, und wird das irgendwie noch schlimmer, bloß weil man eben den Weihnachtsmann noch dazu packt? Oder habeich da was missverstanden?

  4. Pingback: Von Nikoläusen, Weihnachtsmännern und Christkindern… « Paulas Blog

  5. @ Muriel:

    Lieber Herr Silberstreif,

    wie üblich könnten wir uns jetzt über die Akzentuierung Ihrer Auslegung streiten, doch befürchte ich, dass das müßig ist: Die christliche Kampagne, die Ihnen gefällt, muss, glaube ich, erst noch erfunden werden.

  6. Och, ich kann normalerweise schon zwischen dem Initiator und dem Inhalt einer Kampagne unterscheiden, und streiten wollte ich mich eigentlich auch nicht. Mich interessiert ganz ehrlich, wo Sie den Vorteil von Christkind und Nikolaus gegenüber dem Weihnachtsmann sehen. Ich würde sogar zusagen, Ihre Antwort kommentarlos hinzunehmen, wenn Sie Wert darauf legen. Natürlich bin ich auch nicht beleidigt, wenn Sie einfach keine Lust haben, es mir zu erklären.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.