Katholiken, die vom Pferd fallen

Ich habe keine Ahnung wieso, aber ich treffe regelmäßig  auf KatholikInnen, die mich fragen, warum sie am Ende der Beichte immer eine gewisse Anzahl von Gebeten „aufbekommen“ haben. Weil, bereut hatten sie ja schon und als Strafe oder Denkzettel taugen Gebete nicht. Nach protestantischem Verständnis sind diese „Endgebete“ als zu leistende Wiedergutmachung sogar überhaupt nicht nötig (CA 20).

Da ich glaube, dass diejenigen, die mich fragen, eine geistliche Antwort und keine kirchentrennende Philippika hören möchten, antworte ich sinngemäß und im Einklang mit meinem protestantischen Verständnis immer folgendes:

Weiterlesen

Menschwerdung

Da geht man das ganze Jahr
mit etwas schwanger
und dann wird es ernst.
Altes bleibt zurück,
Neues wird geboren.

Das zu erwarten, heißt Advent.
Das geschehen zu lassen, heißt Weihnachten,
Fest der Menschwerdung:

Gott wird Mensch.
Er ruft uns,
ebenfalls Menschen zu werden:
Zulassen und lassen.

Weihnachten und Ostern,
der selbe Rhythmus.

Sei stille dem Herrn und warte auf ihn.

(Ps 37,7)

Ewigkeitssonntag

Pie Jesu aus dem Requiem von Gabriel Fauré,
gesungen von Lisa Beckley

Mystik und Widerstand

Heute wäre Dorothee Sölle 80 Jahre alt geworden.

Dorothee Sölle

30.9.1929 – 27.4.2003

Podcast zu Mystik und Widerstand

Foto: Martini-Gemeinde, Siegen

Hildegard von Bingen

Ein unaufgeregter, schöner Film.
Bienzle macht auch mit. Als Mönch!